Horizont, das ökumenische Hospiz und Palliativzentrum im Landkreis Konstanz

28.08.19

Frau Bammel, Öffentlichkeitsbeauftragte der Caritas, informierte und führte uns sehr engagiert durch das Konzept und die Räumlichkeiten. Der auf Spenden angewiesenen GmbH ist es gelungen baulich ein geräumiges, freundliches, lichtdurchflutetes und gut durchdachtes Haus (Kombination des denkmalgeschützten, grünem Hauses und einem Neubau), mitten in der Stadt zu bauen. Die ersten Gäste können Mitte September aufgenommen werden. 12 professionelle Pflegekräfte begleiten die Gäste und Angehörigen in einer eins zu eins Betreuung, die letzte Lebenszeit selbstbestimmt und würdevoll zu begehen. In ganz Deutschland gibt es 250 Hospize. Zukünftig wird es ein öffentliches Kaffee geben, ein großer Veranstaltungsraum wird ebenso der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Ein gelungenes Konzept für einen speziellen Lebensabschnitt.
In unmittelbarer Nähe befindet sich die Villa Wetzstein, wo der Hospizverein Singen und Hegau e.V. seinen Sitz hat. (https://hospizverein-singen.org/) Der Hospizverein steht für ganzheitliche Unterstützung und fürsorgliche Begleitung am Lebensende und in der Trauer. Für alle Menschen, die sich mit den Themen Sterben, Tod und Trauer auseinander setzen wollen oder betroffen sind, stehen die kostenlosen Angebote offen. Es findet eine enge Zusammenarbeit mit dem Hospiz Horizont statt. Ebenso entsteht neben der Villa Wetzstein bis Ende des Jahres der öffentlicher Platz „Ort der Trauer“, der von der BW Stiftung finanziert( https://www.bwstiftung.de ) und von der Künstlerin Elisabeth Paul geplant wird.

Kategorie

Ortsverband